12.06.17, 19:28
Christine Haberl
Bilder zu unteren Texten
Leider kann ich die Bilder zu meinem unterem Text nicht senden. Sind Bilder vom Schmetterling und eines vom Anwesen. Danke
12.06.17, 19:25
Christine Haberl
Meine Wanderung ins gläserne Tal


Stille in die Vergangenheit

Über sieben Brücken mußten wir gehn.
Und so manches Bächlein überwinden.
Den Wald riechen und dem lieblichen
Vogelgesang lauschen.
Der Hund genoss das kühle Nass
und erstrahlte.

Und so geschah es, das wir eintratten
ins gläserne Reich der Vergangenheit.

Hühner, Hasen und auch Ziegen waren
im Herzen sehr nah.
Kartoffel kann man riechen,
und ist man ganz still,
so fühlt man sich
im uralten Rock, der beinah bis zum Boden langt
umringt von einer Kinderscharr
in eine Zeit versetzt,
in der das gläserne Tal
mehr als nur eine Wanderung zum Museum
war.

Ausruhen,
weitergehen,
Brücken überqueren.
Halt, wie, was fühl ich da?
Brücken, ja die sind nicht aus der Vergangenheit.
Nein, die hat man heute erbaut,
um es den Wanderern zu erleichtern
sein Ziel zu erreichen.

Schäfchen weiden unter gut riechenden
Bäumen. Zu welcher Zeit gehören sie?
Zeiten vermischen sich in meinem Fühlen,
sodaß ich nur in der Stille
sie auseinander halten kann,
während ich Schritt für Schritt
dem entgegen gehe,
was dem Hund so glückseelig macht:
Freude und ein inneres tanzen
darüber, das man hier angekommen
weiß, welch`großartiges Leben
man jetzt trotz allem hat.

Traum, Phantasie oder einfach
nur eine Wanderung im Heute
in die Vergangenheit.

Erlaube ich mir tief in mich hineinzufühlen.
Bleibe ich dabei in mir still und gelassen.
So erlebe ich mich im Hier und Jetzt
versetzt in eine Zeit,
in der das gläserne Tal noch kein Museum
mit einer kurzen Wanderung dorthin war,
sondern viel mehr harte Arbeit
für Menschen, die mitten im Wald
lebten, was sich so manche Seele
heute wünscht.

Wald, Stille und glasklar
einfach SEIN.

@gläsernes Tal

Text: Chris Tine
Bild: Chris Tine






Bild könnte enthalten: 1 Person, im Freien


Bild könnte enthalten: Baum, Pflanze und im Freien







Text: Christine Haberl



25.02.17, 01:06
Smithe33
Smithe33
Great, thanks for sharing this blog.Really thank you! adegdbecdaefgedd
15.03.16, 10:45
Pharmaziegeschichte
Vor 300 Jahren wurde die Glashütte Freudenthal errichtet
350 – 400 Apotheken Österreichs bezogen Gläser aus Freudenthal. Mehr darüber unter www.facebook.com/pharmaziegeschichte. Direkter Link:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1569336923380527.1073741836.1457794201201467&type=3
10.08.15, 16:31
Olaf Schulze
zweiter Besuch 2015
im Jahr 2013 sind wir erstmals als Familie diesen Weg gegangen und in diesem Jahr hat unser großer Sohn tatsächlich ein paar grüne Glasbrocken aus dem Bachbett gefischt. Ein sehr schön gemachter Themenweg, den wir gerne nochmals besuchen werden.
Danke von zufriedenen Bonner Touristen!
09.02.15, 17:43
Simone Puchner
10 Jahres Gläsernes Tal !
Toller Weg interessante Geschichte habe gerade gelesen ....

2005: 3. Juli, feierliche Eröffnung des
Wanderweges, Verleihung des Staatspreises für „Kulturelle Innovation
im ländlichen Raum, in einer Leserumfrage geht der Themenweg „Das gläserne Tal“ als beliebtester Themenweg im Bezirk Vöcklabruck
hervor.

Hört sich sehr gut an und ich freue mich auf das 10 jährige Jubiläum 2015
19.02.13, 19:01
Thomas Leitner
Großes Lob! Ein wirklicher schöner Themenweg!
Schöne Grüße, Thomas Leitner, www.atterseelife.at
13.08.10, 11:46
Rudolf Siegl
Freudenthal
Ab meinem ca. 5.Lebensjahr (Baujar 1947) war ich sehr, sehr oft in Freudenthal bei Hr.Baron Stimpfl und kenne diese Gegen natürlich sehr genau. Daß der Glasthemenweg iniziiert bzw. auch durchgeführt wurde, berührt mich sehr, da sehr viele Erinnerungen noch wach sind, und auch der Tourismus nicht überhand nimmt, um die Ruhe und Stille dieses außergewöhnlichen Tales nach wie vor zu gewährleisten.
Vielen Dank an alle, die da mitgemacht haben! Ein wirklich eindrucksvolles Erlebnis!
Rudolf Siegl
10.04.10, 12:42
Sonja Dreßler
Sehr geehrte Mitglieder
Ich war nun schon mehrmals im gläsernen Tal. Es ist echt traumhaft hier zu wandern und die Stille zu geniessen. Ich selber habe ein Netzwerk für Frauen 50 plus ins Leben gerufen. Ich werde das gläserne Tal meinen Netzwerkerinnen empfehlen.
Werde verschiedene Veranstaltungen mit den Frauen hier planen, bzw. wäre es schön wenn sie auch einen Veranstaltungskalender von ihren Aktivitäten auf der Homepage hätten. Habe über den Tourismusverband das Video vom gläsernen Tal, auf meine Homepage eingefügt, damit die Frauen aus allen Teilen der Welt, viele Informationen von unserem schönen
Attersee/gau erhalten. Liebe Grüße von Drachenlachen
 
x1x